Winterliches Raumspray mit Orangenöl

Ihr Lieben,

ich habe es euch beim letzten Artikel schon versprochen, es gibt heute eine DIY-Anleitung für ein Raumspray. Ich arbeite ja täglich mit vielen Menschen zusammen und habe ein kleines Büro, welches so gelegen ist, dass es nur schlecht lüftet. Es liegt im Norden des Gebäudes und bekommt nur sehr wenig Tageslicht ab. Wenn das Fenster auf ist, tut sich entweder gar nichts oder es ist direkt eisigkalt und dann ist es wieder schwer den Raum warm zu bekommen. Das heißt Heizung voll aufdrehen und dann ist es schon wieder stickig.

Das müsst ihr euch in der Kombination vorstellen, dass der ein oder andere Mensch nicht so sehr gut riecht. Kalter Rauch und Schweiß können wirklich hartnäckig sein.

Ich wollte mir schon lange ein Raumspray zulegen, um diesen Missständen ein Ende zu bereiten. Aber weil ich mir gerade neue ätherische Öle zugelegt und noch das ein oder andere da hatte, habe ich mich dann doch zum Selbermachen entschieden.

In einer schönen Flasche ist es auch eine tolle und kostengünstige Idee zum verschenken, weil wer will es nicht wohlduftend haben.

Winterliches Raumspray

Raumspray Winteredition

Was ihr dafür braucht:

  • 30 ml Isopropanol bspw. in der Apotheke zu bekommen
  • 6-10 Tropfen Orangenöl
  • 6 Tropfen Winterbalsam
  • Destilliertes Wasser zum Auffüllen

Ein Fläschchen mit einem Zerstäuber bspw. von einem Gesichtswasser das leer ist.

Und so wird’s gemacht:

Das Fläschchen mit kochendem Wasser desinfizieren und anschließend erst den Alkohol und die ätherischen Öle hineingeben und vermengen. Wenn der Geruch euch gefällt nun nur noch das Fläschchen mit dem destillierten Wasser auffüllen und den Zerstäuber-Deckel aufsetzen.

Einen „Nachteil“ hat das selbstgemachte Raumspray schon, es muss vor jedem Gebrauch geschüttelt werden. Aber ich finde damit kann man leben :-)

Einen schönen Abend wünsche ich euch

Eure Samira

Raumspray Winteredition
Raumspray Winteredition
Raumspray Winteredition

Samira

Make-Up-Junkie, Foodie, Fotosüchtig

One Comment

  1. Schöne Idee. Finde das mit dem Schütteln gar nicht als Nachteil. Bei den meisten Produkten aus dem Geschäft steht der Hinweis auch drauf. Dafür hat man bei einem selbstgerechten Raumduft aber eine sehr gute Übersicht, welche Inhaltsstoffe drin sind. Darum geht es ja auch, wenn man so was schönes macht. Werde ich auch probieren… LG, Steffi

Kommentar verfassen