Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Leute Leute,

jetzt sind schon wieder rund drei Wochen vergangen, seit wir uns hier an dieser Stelle das letzte Mal zu Wort gemeldet haben, dabei wollten wir doch noch von unserem Spontanurlaub berichten und ein paar Impressionen aus Den Haag an die Frau und an den Mann bringen. Aufgeschoben ist ja aber bekanntlich nicht aufgehoben und deshalb schieben wir das einfach jetzt nach. Bezeichnend hierbei ist ja, dass wir mittlerweile mehr als einen Monat gebraucht haben, um ein paar Zeilen zu diesem Kurztrip zu verfassen und einige Bilder auszuwählen, wohingegen die Urlaubsplanung unglaublich schnell abgeschlossen war. Denn das war so:

Wochenende und nichts vor, sollte jeder schon einmal erlebt haben, sicherlich. So erging es uns auch, mit dem einzigen Unterschied, dass wir für einige Tage in der glücklichen Lage waren, ein Auto unser eigen nennen zu können, denn wir so als Ruhrpottkinder sind da sonst eigentlich nie drauf angewiesen und haben folglich auch keins. Nun wollte Samira aber schon seit langer Zeit endlich einmal wieder das Meer sehen und bekanntermaßen ist es ja vom Ruhrgebiet bis zum holländischen Wasser nicht allzu weit und so war der Entschluss schnell gefasst. Nicht weit stimmt zwar, doch Hin- und Rückfahrt an einem Tag erschien uns dann doch etwas utopisch. Samstagabend um 22:30 Uhr als den Laptop angeworfen und ein Hotel rausgesucht für die kommende Nacht. Ausnahmsweise sollte das Glück uns einmal hold sein, denn für etwas mehr als die Hälfte des regulären Preises war das Zimmer schnell gebucht und am nächsten Morgen konnte es losgehen.

Hat man es übrigens einmal auf die richtige Autobahn geschafft, fährt man tatsächlich bis Den Haag stur wie stupide einfach immer geradeaus und so kamen wir in der Mittagszeit bei strahlendem Sonnenschein an unserem Hotel an, wo man uns auf die Frage, wie weit es denn zum Strand wäre, die freudige Nachricht überbrachte, dass man da in 10 Minuten zu Fuß hinkäme – und das stimmte sogar!

Wir also flugs die Taschen aufs Zimmer gebracht, Getränke und Lesestoff eingeladen und ab zum Strand, Sonne tanken. Es war wirklich herrlich und selbst der Wind war angenehm warm auf der Haut, wenn das Wasser selbst natürlich noch keine Temperaturen hatte, wo man sich hineintrauen würde. Als es uns nach Stunden zu öde wurde, brutzelnd in der Sonne zu liegen, ging es einmal fix zurück zum Zimmer und schnell wieder los, die Strandpromenade von Scheveningen erkunden, an den zahllosen Beach-Clubs entlangflanieren und ein wenig durch den Sand wandern, wobei auch unten folgende Bilder entstanden sind. Die gute Laune, die das Meer uns zu bescheren wusste, ist uns, glaube ich, anzusehen und zum Abschluss gab es zum Abendessen ein leckeres Steak (das ich mir gerne eine Nummer größer gewünscht hätte, war aber aus) und einen Salat. Zwar haben wir später noch versucht, den Sonnenuntergang fotografisch festzuhalten, doch war der so enttäuschend unspektakulär, dass man da keine weiteren Worte drüber verlieren braucht.

Nach einem ausgedehnten Frühstück am nächsten Morgen ging es dann zwar schon wieder heim, so dass wir noch vor 15:00 Uhr wieder in der harten Realität aufgeschlagen sind, doch so gut erholt hatten wir uns in so kurzer Zeit schon lange nicht mehr, denn ganz ehrlich, wie könnte man einen sonst vergammelten Sonntag besser nutzen als so!?!

 

Ich kann euch also nur raten, dass es kaum etwas Besseres gibt, als den Abend zuvor völlig ungeplant und auf den letzten Drücker ein Hotelzimmer für die darauffolgende Nacht zu suchen und einfach mal einen anderthalbtägigen Kurztrip in Angriff zu nehmen, weil man da wirklich noch ein Gefühl von Roadtrip bekommt und für wenn auch nur kurze Zeit dem Alltag wirklich effektiv entfliehen kann; einzig das Wetter sollte dann natürlich auch mitspielen, aber da kann man ja dank Spontanität ganz kurzfristig drauf reagieren ;-)

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Voll zum Staunen, so viel Wasser!

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Unser Kurztrip nach Den Haag

Wulf

Film- & Literatur-Aficionado, Serienfanatiker, Java Junkie, Wordpress-Enthusiast, Blogger.

Kommentar verfassen