Projekt 30-Tage Zuckerfrei: die 1. Woche

Hallo meine Lieben,

so, nun ist die erste Woche (und ein paar wenige Tage) um und ich möchte mit euch teilen, wie es mir so ergangen ist.

Zuerst muss ich sagen, ich bin stark geblieben und habe wirklich keine Süßigkeiten gegessen oder eine andere Süßspeise. Allerdings vollkommen und ganz und gar habe ich nicht verzichtet, weil mir dann doch das ein oder andere Lebensmittel untergekommen ist, welches dann doch Zucker bzw. einen Austauschstoff enthielt, auf welches ich dann nicht verzichten konnte/wollte.

Das war 1. beim Inder am Montag, da gab es so ein Döschen mit Gewürzen, welchen auch nach Seife schmeckende Zuckerperlen zugesetzt waren, da habe ich so zwei drei Stück von gegessen, natürlich nicht zum Spaß, sollte die Mischung schließlich verdauungsfördernd wirken ;-)

2. In der Balsamicocreme, welche ich auf der Arbeit im Kühlschrank habe ist Xanthan drin enthalten, da wollte ich dann aber mittags nicht drauf verzichten, weil das Brötchen sonst viel zu trocken gewesen wäre (hatte ich einfach nicht dran gedacht zuvor).

3. Dann ist mir auf gefallen, dass in dem Sojajoghurt, welchen ich noch zuhause hatte, auch Zucker zugesetzt ist. Das muss ja eigentlich echt nicht sein und das sind – wie ich finde – wirklich verschwendete Kalorien, zumal es ja auch welchen ohne Zucker gibt. Für den muss ich allerdings dann extra noch in einem anderen Laden einkaufen – da muss ich mir mal nächste Woche überlegen, wie ich das allgemein handhaben werde. Schlecht werden lassen wollte ich den Joghurt aber natürlich nicht.

4. Und dann, was war noch gewesen? Ah, genau am Donnerstag habe ich auf der Arbeit einen Salat gegessen und ich glaube in dem Joghurtdressing war auch Zucker drin enthalten, zumindest schmeckte es recht süß.

Letztlich muss ich aber sagen, habe ich im Alltag doch bemerkt, dass ich gar nicht sehr viel Zucker dabei habe, außer dem, welchen ich mir selbst gönne im Milchkaffee, in den Süßspeisen, Kaugummis und so weiter. Halt all das leckere ungesunde Zeug, das man sich dann doch hin und wieder gerne gönnt.

Das ich es bis jetzt eine Woche schon geschafft habe ist für mich natürlich wirklich ein Grund stolz zu sein, da die Dinge die ich jetzt aufgezählt habe, in denen dann nun doch ein Süßstoff oder etwas Zucker war, nicht mein Hauptthema waren – denn den Hauptteil an Zucker habe ich schon immer einfach über die Süßigkeiten zu mir genommen und das merke ich jetzt gerade ganz besonders.

Aber es macht mir zu schaffen, ich glaube, ich denke nun wirklich fast den ganzen Tag an Essen und die köstliche Nuss-Schokolade, die wir gerade wieder auf der Arbeit liegen haben macht es mir nicht leichter. Es ist nicht so, dass ich Heißhungerattacken hätte, während derer ich einfach alles essen könnte, sondern es ist mehr so, dass ich das Gefühl habe, ständig Hunger zu haben. Seltsam, oder!?

Allerdings war das nun auch die erste Woche nach zwei sehr unregelmäßigen Wochen mit viel Freizeit, viel Essen und vor allem alles andere als geregelten Zeiten. Das merkt mein Körper sowieso und straft mich dann mit allem möglichen und besonders Hunger.

Einen kleinen Erfolg gibt es aber auch, welcher mich motiviert weiter zu machen, denn an meinem Gewicht hat sich etwas bewegt, ich habe einen Abend tatsächlich Sport gemacht *yeah*, viel Obst und Rohkost auf der Arbeit gegessen (gelernt: Kohlrabi ist kein Schokoladenersatz^^) und ich habe wirklich viel getrunken!

Also versuche ich nun das Wochenende noch ganz entspannt ausklingen zu lassen und dann Montag in eine geregelte Woche zu starten. Hoffen wir mal das Beste, dass sie auch so bleibt – geregelt :-)

Ich wünsche euch einen tollen Tag und freue mich auf eurer Feedback.

Liebe Grüße

Samira

Samira

Make-Up-Junkie, Foodie, Fotosüchtig

2 Comments

  1. Hab mir schon ein paar Dosen Bohnen besorgt für die ersten Dschungelcamp-Tage! :D
    Mal schauen, wie mir das schmeckt: Bohnen mit Reis und etwas Kräuter drüber (wobei die Kräuter ja schon Luxus sind).
    Weiterhin viel Durchhaltevermögen, ist super, was du bisher schon geschafft hast!
    Bei uns im Büro reden grad alle nur übers Abnehmen, Trennkost usw. Das ist gut, denn dann kommt niemand mit Süßigkeiten an, die dann in Versuchung führen könnten. :)

    • Danke für deinen Zuspruch :-* ! Hihi, Bohnen könnte ich auch mal wieder machen und Reis dazu klingt auch gut, :-) . Bei uns auf der Arbeit ist das auch so, ist ja doch irgendwie so dass sich die meisten ähnliche Vorsätze nehmen für das neue Jahr. Ich bin wirklich froh das dieses Jahr so durch zuziehen, ich bin sonst viel zu nachsichtig mit mir selbst :-D . Liebe Grüße und dir ganz viel Erfolg auch!

Kommentar verfassen